Vergesslich – aber nicht vergessen

Heute beginnt die Wocher der Demenz – und wir machen mit! Unter dem Motto "Demenz: dabei und mittendrin" möchten auch wir vom 17. bis 23. September 2018 in unserem Online-Magazin "Du bist ein Gewinn" verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, wie Betroffene weiterhin sozial integriert bleiben können.

Demenz ist ein Thema, das uns alle betrifft. Denn die Erkrankten, immerhin 1,7 Millionen Menschen in Deutschland, sind ein aktiver Teil unserer Gesellschaft – und dürfen nicht vergessen werden. Auch, wenn sie selbst vielleicht vergesslich geworden sind. Unter dem Motto „Demenz – dabei und mittendrin“ soll in der „Woche der Demenz“ genau darauf aufmerksam gemacht und das Verständnis für Betroffene und ihre Angehörigen verbessert werden.

„Die Lebensqualität der Betroffenen hängt entscheidend davon ab, wie sich die Gesellschaft ihnen gegenüber verhält“, sagt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk. „Wir wollen das solidarische Miteinander mit den Menschen mit Demenz stärken!“ Deshalb fördern wir nicht nur seit vielen Jahren vielfältige Projekte in diesem Bereich, sondern sind auch 2018 wieder Partner der „Woche der Demenz“, die von der „Allianz für Menschen mit Demenz“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie des Bundesministeriums für Gesundheit organisiert wird. „Es ist wichtig, über dieses Tabuthema zu sprechen und Menschen mit Demenz zu unterstützen“, ist Bundesministerin Dr. Franziska Giffey überzeugt.

In der Woche der Demenz möchten wir Ihnen in unserem Online-Magazin „Du bist ein Gewinn“ täglich spannende Projekte vorstellen, die auf unterschiedliche Art und Weise für dementiell erkrankte Menschen da sind: So gibt es neuerdings „Verkehrsschilder“ für Betroffene – und sogar eine Spielekonsole (Foto)! Los geht es am Dienstag mit ehrenamtlichem Hundebesuch.

Folgen Sie uns auch auf Instagram und Facebook, um keinen Artikel zu verpassen.

Ein Senior spielt mit der MemoreBox, einer Spielekonsole für ältere Menschen mit und ohne Demenz.