Spielend Gutes tun – Jahresbilanz der Deutschen Fernsehlotterie

90 Millionen Euro für soziale Projekte in Deutschland ausgeschüttet / 760.000 Lotterieteilnehmer freuen sich über Geld- und Sachgewinne

Die Deutsche Fernsehlotterie blickt auf ein erfolgreiches Jubiläumsjahr 2016 zurück. So verzeichnet Deutschlands traditionsreichste Soziallotterie nicht nur eine Rekordfördersumme, sondern auch einen leichten Anstieg beim Losverkauf. Insgesamt 759.940 Mitspieler freuten sich im sechzigsten Jahr des Bestehens der Fernsehlotterie über einen Geld- oder Sachgewinn. Sieben Millionäre konnten im vergangenen Jahr gekürt werden.

Rund 90 Millionen Euro für über 600 Förderprojekte

Die Deutsche Fernsehlotterie finanziert sich ausschließlich über die Einnahmen aus dem Spielbetrieb. So verzeichnet sie 2016 einen Gesamtumsatz von 173,4 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2015 waren es 171,7 Millionen Euro – ein leichtes Plus von gut einem Prozent. 30 Prozent der Lotterieeinnahmen wurden vergangenes Jahr für die Gewinnausschüttung genutzt, und 51 Prozent der Einnahmen kamen dem Gemeinwesen zu Gute. Die restlichen 19 Prozent der erspielten Gelder flossen in die Organisation des Spielbetriebes und der Arbeit des Deutschen Hilfswerkes.

Die Fernsehlotterie unterstützte zusammen mit ihrer Stiftung, dem Deutschen Hilfswerk, vergangenes Jahr 611 soziale Projekte in ganz Deutschland mit rund 90 Millionen Euro. Zum Vergleich: 2015 konnten 44 Millionen Euro für 234 Projekte bereitgestellt werden. Dieser enorme Anstieg in der Fördersumme ergibt sich aus den Erlösen durch den Losverkauf der Deutschen Fernsehlotterie sowie aus bislang nicht abgerufenen Fördermitteln der Stiftung, die vergangenes Jahr nun verteilt wurden. Diese Mittel flossen über das Deutsche Hilfswerk direkt an soziale Projekte der Wohlfahrtsverbände und freier Träger in den Kommunen. Gefördert werden unter anderem Projekte für Kinder, Familien, Jugendliche, Senioren, für kranke Menschen sowie für Menschen mit Behinderung.

Helfen und Gewinnen als attraktive Facette des Lotteriespiels

„Wir freuen uns, dass wir in unserem Jubiläumsjahr eine steigende Anzahl Mitspieler für den guten Zweck gewinnen konnten. Dies zeigt uns, dass das Prinzip Helfen und Gewinnen auch nach 60 Jahren weiter bei den Menschen auf Interesse stößt und dass ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft für viele Menschen ein großes Anliegen ist“, sagt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und des Deutschen Hilfswerkes. „Auch die Fernsehlotterie begrüßt die von den Ministerpräsidenten ins Leben gerufene Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrages, die den Kampf gegen illegale Glücksspielanbieter vorsieht. Weiterhin bleibt es unser Anliegen, die für eine Lotterie so wichtigen Vertriebswege wie den Online-Handel stärker und mit weniger staatlichen Auflagen bedienen zu können, um auch künftig wichtige Arbeit für das Gemeinwohl in Deutschland leisten zu können“, so Kipper.

Solidarisches Miteinander stärken: 50 Jahre Tandem für den guten Zweck

Ein weiteres Jubiläum feiert die Deutsche Fernsehlotterie in diesem Jahr: Seit 50 Jahren bildet sie zusammen mit dem Deutschen Hilfswerk das Tandem für den guten Zweck mit dem Ziel, das solidarische Miteinander im Land zu stärken. In der Geschichte der Fernsehlotterie konnten somit über 1,8 Milliarden Euro für mehr als 8.000 Projekte an Fördergeldern für soziale Projekte eingespielt werden. „Entspricht ein soziales Projekt den Förderrichtlinien, stehen die Chancen auf eine Unterstützung sehr gut“, erklärt Kipper. Einen Einblick in die Vielfalt der Förderung bietet die Webseite du-bist-ein-gewinn.de. Besonders karitative und soziale Projekte für Kinder, Projekte im Rahmen des Quartiersmanagements sowie Projekte, die sich mit dem demografischen Wandel im Land befassen, stehen dieses Jahr im Fokus der Förderung.

Weitere Fakten zur Deutschen Fernsehlotterie 2016:

  • Das Ziehungsgerät der Fernsehlotterie ist das Glücksrad: 5.855 mal drehte es sich 2016 zur Ermittlung der Gewinnzahlen.
  • Die Gewinnwahrscheinlichkeit im 5. Rang für einen Kleingewinn von 10 Euro lag bei 1 zu 100.
  • 158 Autos vom Audi bis zum Smart fanden 2016 einen neuen Besitzer.
  • 108 Lotterieteilnehmer entspannten auf ihrer persönlichen Traumreise.
  • 600 glückliche Kinder verbrachten unbeschwerte Ferien auf den Kinderreisen.