Dem Demografischen Wandel trotzen:
Drei Projekte, drei Ideen

Eine älter werdende Bevölkerung stellt insbesondere ländliche Regionen vor große Herausforderungen. Mit Hilfe ihrer Mitspielerinnen und Mitspieler unterstützt die Fernsehlotterie zahlreiche Projekte, die Selbstständigkeit im Alter und das Miteinander der Generationen fördern. Allein 2016 flossen rund sechs Millionen Euro der Fördergelder in 53 Projekte, die lebenswerte Sozialräume schaffen.

Projekt „Dörpkieker“

Die Region Uecker-Randow ist geprägt von kleinen, malerischen Örtchen inmitten der weitläufigen grünen Landschaft Brandenburgs. Angesichts dieser Beschaulichkeit könnte man die Probleme der Region fast vergessen. Geschäfte sucht man in den kleinen Gemeinden oft vergeblich, Linienbusse fahren nur noch selten. Das Vereinsleben liegt so brach wie Felder im Winter. Wer kann, zieht weg zurück bleiben die Alten. Unkonventionelle Hilfe gegen die drohende Ödnis kommt von den sogenannten Dörpkiekern der Volkssolidarität Uecker-Randow. Christel Schulz und ihre Kollegen organisieren Fahrdienste, schaffen Freizeitangebote und bringen vor allem Menschen zusammen. Wie ihr Engagement das soziale Miteinander in der Region stärkt, zeigt eine Reportage auf Du bist ein Gewinn, dem Online-Magazin der Fernsehlotterie.

  • EP0B0499
  • EP0B0516
  • EP0B0521
  • EP0B0527
  • EP0B0635
  • EP0B0751
  • Elte-12
  • Elte-211
  • Elte-13
  • Elte-14
  • Elte-151

Projekt „Dorf.Land.Zukunft“

Auch Elte im Münsterland ist ein idyllisches Dörfchen mit strukturellen Sorgen. Geschäfte gibt es kaum noch. Die letzte Arztpraxis schloss vor langer Zeit. Ein ähnliches Schicksal drohte vor fünf Jahren auch der Grundschule. Längst gibt es nicht mehr so viele Familien in Elte wie früher. Doch das bevorstehende Ende sorgte für einen Weckruf. Eltern, Lokalpolitiker und Bürger schlossen sich zusammen und retteten die Schule. Und damit nicht genug: Es war der Startschuss für die Initiative Dorf.Land.Zukunft. Sie kümmert sich heute um die Region mit Erfolg: Die Busse fahren öfter, die örtliche Tankstelle ersetzt den Supermarkt, und sogar über Co-Working für junge Kreative aus der Region wird nachgedacht. Wie Elte wieder auflebt, beschreibt eine Reportage auf Du bist ein Gewinn.

Projekt „Grabow 2020“

Die mecklenburgische Kleinstadt Grabow ist der Mittelpunkt von zwölf Gemeinden. Rund 11.000 Menschen leben hier am Rand der Metropolregion Hamburg. Langfristig könnte die Einwohnerzahl deutlich sinken. Die Menschen werden immer älter, die Geburtenrate ist niedriger als die Zahl der Todesfälle. Bürgermeister Stefan Sternberg stellt sich dem Demografischen Wandel. So soll das Programm Grabow 2020 nicht nur die Innenstadt neu beleben, sondern auch die soziale Infrastruktur stärken und attraktive Angebote für junge Familien schaffen. Welche langfristigen Perspektiven für Jung und Alt entstehen, erklärt Sternberg in einem Interview in unserem Dossier.

  • Grabow_von-oben
  • Grabow_Markt
  • Grabow_Schwimmbad-Menschen
  • Grabow_Line-Dance