Neue Wege in der Jugendpflege

"Über den Tellerrand hinaus" heißt das Projekt, mit dem der Caritas-Verband Wetzlar/Lahn-Dill-Eder innovative Ideen in der Jugendarbeit erproben will – angestrebt wird insbesondere eine bessere und stärkere Vernetzung der fünf Standorte.

„Gerade auf dem Land ist es sehr schwierig für die Jugendlichen, raus zu kommen und etwas Neues zu erleben“, weiß Michelle Kunz, die das Projekt „Über den Tellerrand hinaus“ koordiniert. Sie ist jeden Tag in einem anderen der fünf Jugendzentren im Lahn-Dill-Eder-Kreis vor Ort, lernt die Jugendlichen dort kennen und gibt ihnen Ideen, ihren Tagesablauf gemeinsam zu gestalten. Die Jugendräume sind gut frequentiert: An einigen Standorten kommen täglich bis zu 30 Kinder. „Ich versuche einfach da zu sein, auch, wenn sie jemanden zum Reden brauchen“, sagt Kunz.

Die Unterschiede in der Sozial- und Altersstruktur als auch in den Bedürfnissen sind groß: Gymnasialschüler haben zum Beispiel meist andere Probleme als Kinder aus bildungsfernen Elternhäusern. Insgesamt, so Kunz, bestehe ein großer Beratungs- und Unterstützungsbedarf. Die studierte Erziehungswissenschaftlerin bildet nun eine Schnittstelle, die Mädchen und Jugen aus dem Kreis mit ihren vielfältigen Problemen auffängt und konkrete Hilfe an die Hand gibt.

Zudem vernetzt sie auch die Jugendlichen untereinander, motiviert sie, auch einmal in andere Jugendzentren zu gehen – also „über den Tellerrand hinaus“ zu blicken – und dort neue Freunde kennezulernen. Sie initiiert Kochnachmittage oder Ausflüge, kreative Bastelstunden und weitere Kurse, für die auch die Kinder ihre Ideen platzieren dürfen und sollen.

  • DFL Driedorf Auslosung
  • DFL Driedorf Auslosung
  • DFL Driedorf Auslosung
  • DFL Driedorf Auslosung
  • DFL Driedorf Auslosung
  • DFL Driedorf Auslosung

Die Deutsche Fernsehlotterie

Wir wünschen uns, dass Mädchen und Jungen eine Kindheit mit Freundschaften und einem stärkendem Umfeld erleben. Dass sie mit Spaß lernen, sich ausprobieren und ein Gemeinschaftsgefühl erfahren. Und dass sie, wenn sie Probleme haben, immer wissen, an wen sie sich wenden können um Hilfe zu erhalten. Das Projekt „Über den Tellerrand hinaus“ der Caritas in Wetzlar förderten wir mit 176.000 Euro. Übrigens nur eines von vielen Projekten, die die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt: Alleine in Hessen konnten 2017 ganze 32 soziale Projekte mit rund 6,2 Millionen Euro gefördert werden.

Mehr über die Förderung in allen Bundesländern und über die Arbeit der Deutschen Fernsehlotterie erfahren Sie in unserem Jahresbericht.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Ein Ort der Mitmenschlichkeit

Damit sich Krebspatienten trotz langem Krankenhausaufenthalt geborgen fühlen , gibt es in Regensburg nun ein Haus für sie und ihre Familien.

Mehr erfahren

Für eine bessere Zukunft

Hilfesuchende werden Helfende: VISIONEERS unterstützt junge Menschen dabei, ihre Zukunft sowie die unseres Landes positiv zu gestalten.

Guter Hirte: Hilfe für Alleinerziehende in Ulm

Das Mutter-Kind-Wohnprojekt in Ulm wurde von der Fernsehlotterie mit 138.000 Euro gefördert und präsentiert am Sonntag die Gewinnzahlen.

Mehr erfahren

Kindertreff auf Rädern

Das Sportmobil der Frankfurter Caritas fährt dorthin, wo Kinder sich selbst überlassen sind und die Nachmittage auf der Straße verbringen.

Helfen auch Sie ganz einfach mit einem Los!

Wichtige Hilfe leisten geht ganz leicht. Und wenn man sich dazu noch tolle Gewinnchancen sichern kann, macht es doch gleich doppelt Spaß. Sichern auch Sie sich ein Los der Fernsehlotterie und tun Sie Gutes. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Los kaufen