Neue Fördergrundsätze der Stiftung Deutsches Hilfswerk

In den ab dem 1. Februar 2020 geltenden Regelungen schafft die Stiftung einen noch stärkeren Bezug zu ihren satzungsgemäßen Aufgaben. Darüber hinaus wurden weitere Dokumente angepasst, die für die Bewerbung um Fördermittel relevant sind.

Zu den Stiftungszwecken des Deutschen Hilfswerks zählt die Förderung sozialer zeitgemäßer Maßnahmen und Einrichtungen, insbesondere solcher mit Modellcharakter. Daher beschäftigen wir uns seit jeher mit der Frage, wie wir durch unsere Förderungen noch besser dazu beitragen können, die soziale Arbeit in Deutschland voranzubringen. Um diesem Anspruch weiter gerecht zu werden, haben wir neue Fördergrundsätze auf den Weg gebracht. Sie lösen die Allgemeinen Vergaberichtlinien ab und treten am 1. Februar 2020 in Kraft. Somit gelten sie für alle Fördermittelbewerbungen, die dem Stiftungsvorstand im Herbst 2020 und danach vorgelegt werden. Die neuen Fördergrundsätze enthalten nicht nur einen noch stärkeren Bezug zur den satzungsgemäßen Aufgaben der Stiftung, sondern sollen für die Bewerbung um Fördermittel auch mehr Verständlichkeit bieten.

Im Zuge der Einführung der neuen Fördergrundsätze wurden die „Erläuterungen zu Personal-, Honorar- und Sachkosten“, die „Erläuterungen zu Investitionen in Baumaßnahmen und/oder Erstausstattung“ sowie das Antrags- und das Verwendungsnachweisformular überarbeitet. Die aktuell geltenden Formularversionen sind ab sofort für die Fördermittelbewerbung bzw. für den Nachweis der Mittelverwendung zu nutzen. Das Antragsformular wurde zudem an die Anforderungen der DSGVO angepasst und enthält Verweise auf die Datenschutzerklärung der Deutschen Fernsehlotterie und des Deutschen Hilfswerks sowie die Datenschutzerklärung des Deutschen Hilfswerks für Förderpartner.
Die neuen Fördergrundsätze und weitere für die Fördermittelbewerbung relevanten Dokumente sind hier zu finden.

Um Fördermittelbewerbern mehr Orientierung zu bieten, hat die Stiftung den Bereich Fragen und Antworten auf ihrer Homepage weiterentwickelt. Bei weiterführenden Fragen steht das Stiftungsteam gerne beratend zur Verfügung. Für Fragen zu neuen Projektvorhaben und der damit verbundenen Bewerbung um Fördermittel haben wir Sprechzeiten eingerichtet. Die Sprechzeiten und Kontaktdaten finden Sie hier im unteren Seitenbereich.

Wir wollen auch in Zukunft ein verlässlicher Partner sein für diejenigen, die sich für ein solidarisches Miteinander in Deutschland einsetzen.