Mit Gesang gegen Ausgrenzung

Seit mehr als vier Jahren probt der Reichwein Singverein nun schon in der Adolf-Reichwein-Schule in Berlin-Neukölln – und engagiert sich für die Mädchen und Jungen, die hier zur Schule gehen.

Die Zugehörigkeit im Chor ist an eine Mitgliedschaft im gemeinnützigen Förderverein der Schule gekoppelt. „Die Adolf Reichwein Schule ist eine Schule für die Armen“, sagt Jens-Jürgen Saurin, Vorsitzender des Fördervereins. Viele Kinder, die hier zur Schule gehen, kommen aus benachteiligten Familien und leben teilweise in schwierigen Verhältnissen. Der Förderverein möchte den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, an Klassenfahrten, Schulfesten, am Mittagessen und kulturellen Projekten teilnehmen zu können. Ihnen soll die Ausgrenzung durch die soziale und kulturelle Herkunft genommen werden. Am 17. März veranstaltet das 19-köpfige Ensemble des Reichwein Singvereins ein Benefizkonzert für den Förderverein.

Auch die Deutsche Fernsehlotterie unterstützt die Adolf-Reichwein-Schule und förderte das Theater-Projekt „River“, das Begegnungen zwischen Schülern verschiedenen Alters, unterschiedlicher Herkunft und mit unterschiedlicher Geschichte schafft. Ein solidarisches Miteinander liegt Deutschlands traditionsreichster Soziallotterie sehr am Herzen. Mit Hilfe von 5.000 Euro Förderung konnte das Theater-Projekt realisiert werden.

Am kommenden Sonntag, den 31. Dezember, präsentieren Tamara Trautner vom Reichwein Singverein, Chorleiter Christian Höffling und Jens-Jürgen Saurin, Vorsitzender des Fördervereins, die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis heute erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kinder, Familien, Jugendlicher sowie Senioren, kranker Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Der größte Dank geht dabei an unsere Mitspieler, die dies durch ihren Loskauf überhaupt erst möglich machen.

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen im ganzen Land. Im Jahr 2016 unterstützte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands über 600 gemeinnützige Projekte mit rund 90 Millionen Euro. Allein in Berlin wurden vergangenes Jahr 21 Hilfsprojekte mit rund 3,5 Millionen Euro gefördert.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Begegnung der Generationen

Ein Mehrgenerationenhaus in Vreden wirkt bröckelnden Familienstrukturen entgegen und bringt Generationen zusammen.

Mehr erfahren

Kinder haben Rechte

Am Kindertag stehen Kinder, ihre Bedürfnisse und Rechte im Mittelpunkt. Aber warum feiern wir ihn zweimal? Und welche Rechte haben Kinder?

Das Sorgentelefon – Eine Nummer für Hilfe und Trost

Die Fernsehlotterie förderte das Oskar-Sorgentelefon mit 100.000 Euro. Oskar-Pate Dieter Hallervorden präsentiert am Sonntag die Gewinnzahle

Mehr erfahren

Hoffnung in dunklen Stunden

Der Alltag mit einem unheilbar kranken Kind ist schön und herausfordernd zugleich. Das Sorgentelefon Oskar ist für betroffene Familien da.