Medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung

In Deutschland leben laut statistischem Bundesamt etwa 80.000 Menschen ohne Krankenversicherung. Doch was, wenn sie medizinische Hilfe brauchen? Eine Malteser-Einrichtung in Mannheim bietet kostenlose Erst- und Notfallversorgung.

Experten schätzen die Dunkelziffer der Menschen ohne Krankenversicherung in Deutschland deutlich höher als die von der Statistik erfassten 80.000 Menschen: Obdachlose werden hier zum Beispiel nicht berücksichtigt.

Neben Menschen mit Migrationshintergrund finden sich unter den Menschen ohne Krankenversicherung auch viele Deutsche – zum Beispiel Selbständige, deren Einkommen nicht ausreicht, um die Beiträge zu bezahlen. „Das geht durch alle Schichten, wir haben auch Akademiker, die nicht versichert sind, aber auch Menschen, die einfach durch das soziale Raster gefallen sind“, sagt Dr. Ewald Jammers, der sich ehrenamtlich in der Einrichtung Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung der Malteser in Mannheim, Baden-Württemberg, engagiert.

Hier finden Nicht-Versicherte eine Anlaufstelle, erhalten Erst- und Notfallversorgung bei plötzlicher Erkrankung, Verletzung oder einer Schwangerschaft. Außerdem ermöglichen Vernetzung und Kooperationen mit Ärzten, Krankenhäusern, Beratungsstellen, sozialen Diensten, Kirchen, Verbänden und Vereinen weitere Hilfen – darunter auch die Führung in eine Krankenversicherung.

Am Sonntag, den 11. Februar 2018 präsentiert Dr. Jammers die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD (18:49 Uhr und 19:59 Uhr).

Die Deutsche Fernsehlotterie

Dass Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen keine Krankenversicherung haben, dennoch medizinisch versorgt werden, liegt auch uns sehr am Herzen. Wir freuen uns, dass wir die ehrenamtliche Arbeit von Dr. Jammers und dem Team mit 6.000 Euro unterstützen konnten!

Dies ist übrigens nicht das einzige Initiative, das wir fördern. Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Alleine in Baden-Württemberg wurden 2017 ganze 92 Hilfsprojekte mit über 17,3 Millionen Euro unterstützt.

Teilen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Hilfe für Eltern mit psychischen Erkrankungen

Wenn junge Eltern psychisch erkranken, brauchen sie schnelle Unterstützung. Die DRK-Wohngruppe in Alzey hilft ihnen und ihren Kindern.

Mehr erfahren

Kinderklinik „On Air“

Zum Welttag des Radios: Im Olgahospital in Stuttgart produzieren junge Patienten ihre eigene Sendung: das "Klinikradio RiO".

Demenz als eine Facette des Lebens

Deutschland leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Jährlich erkranken etwa 40.000 neu.

Mehr erfahren

Ein Ort, um aus der Reihe zu tanzen

Der Tanztee im Stadtteilzentrum Hamm bringt Menschen zusammen: Senioren, Menschen mit Behinderung und Nachbarn schwingen hier übers Parkett.