Über die Kinderreisen - Deutsche Fernsehlotterie

Kostenlose Ferien für benachteiligte Kinder und Jugendliche

Ein paar unbeschwerte Tage in den Sommerferien genießen, das ist in Deutschland nicht für alle Kinder selbstverständlich. Zahlreiche Familien können sich weder einen Urlaub noch eine Ferienfreizeit für ihre Kinder leisten. Gründe dafür gibt es viele: Arbeitslosigkeit, Krankheiten oder auch die soziale Herkunft. Laut Kinderschutzbund sind etwa drei Millionen Kinder in Deutschland davon betroffen. Für diese jungen Menschen gibt es die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie.

Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages hat auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft über die Kinderreisen der Deutschen Fernsehlotterie übernommen. Die Kommission zur Wahrnehmung der Belange der Kinder (Kinderkommission, KiKo) ist ein Unterausschuss des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit 2013 unterstützt sie die Fernsehlotterie bei der Aktion Kinderreisen.

Neue Menschen kennen lernen, fremde Orte erkunden, bei Spiel und Sport die eigenen Stärken entdecken: Jedes Kind sollte von diesen Erfahrungen im Urlaub profitieren dürfen. Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr 1.000 Kindern eine Ferienwoche mit Mehrwert ermöglichen können!
Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie / Stiftung Deutsches Hilfswerk

Damit betroffene Kinder dennoch in den Genuss ihrer Ferien kommen, ermöglicht die Deutsche Fernsehlotterie bereits seit über zehn Jahren für hunderte dieser Kinder eine kostenlose Urlaubswoche in speziell ausgewählten Feriencamps in ganz Deutschland. Besonders wichtig: Die Camps haben eine pädagogische Ausrichtung und zeigen den kleinen Urlaubern eine alternative Freizeitgestaltung auf – von Fußball-, Tanz- oder Zirkus-Training bis zur Tierpflege auf dem Bauernhof. So entsteht für die Kinder ein Mehrwert über die Ferien hinaus, sie machen wichtige Erfahrungen und entwickeln sich persönlich weiter.