Mutmacher
Reportage

Deutsche Fernsehlotterie wird Demenz Partner

  • 20.09.2019
  • Autor Felix Forberg
  • Fotograf
  • Lesezeit3 Min.

Unser Geschäftsführer Christian Kipper und interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk haben am Demenz-Partner-Kurs der Deutschen Alzheimer Gesellschaft teilgenommen – und lernten dabei mehr über die Krankheit, über das Leben mit Demenz und wie schon kleine Handlungen im Alltag das Leben von Betroffenen verbessern können.

Demenz Partner Schulung
Christian Kipper (l.) folgt der Demenzpartner-Schulung von Silke Steinke (r.).

„Man vergisst nicht nur, wo die Brille liegt, sondern auch wie die Kaffeemaschine funktioniert“, bringt Silke Steinke die Krankheit Demenz auf den Punkt. Am langen Konferenztisch vor ihr, an dem sonst über ganz andere Themen gesprochen wird, sitzen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fernsehlotterie und des Deutschen Hilfswerks. Sie alle wollen mehr über die Krankheit erfahren – weil sie Kontakt mit Projekten haben, die von der Stiftung Deutsches Hilfswerk aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie gefördert werden und sich an Demenzkranke richten, aber auch weil sie im privaten Umfeld mit der Krankheit konfrontiert sind. Silke Steinke macht ihre Zuhörerinnen und Zuhörer heute zu „Demenz Partnern“, denn die Diplom-Sozialpädagogin der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V. führt Demenz-Partner-Kurse durch und baut auf diese Weise Berührungsängste im Umgang mit der Krankheit ab.

Mann hält Demenz Partner Button ins Bild
Alle, die den Kurs absolvieren, erhalten einen Demenzpartner-Button.

Als Soziallotterie machen wir uns durch Projektförderungen für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen stark. Einige Projekte haben wir auch schon hier im Magazin porträtiert:

So stehen bei „Vergissmeinnicht – Unutmabeni“ in Berlin etwa Menschen mit und ohne Demenz gemeinsam auf der Bühne, unter anderem auch die 85-Jährige Katie. Erfahre mehr über ihren Traum, Opernsängerin zu sein: Die Gedanken sind frei

Im Demenz-Café in Osnabrück können sich pflegende Angehörige austauschen und gegenseitig unterstützen: Sich selbst nicht vergessen: Hilfe für pflegende Angehörige

In der „Kleinen Stadt für Senioren“ in Hamburg trainieren die Bewohner*innen mit speziellen Videospielen Gedächtnis und Koordination: Videospiele gegen das Vergessen

Und im Kölner Projekt „4 Pfoten für Sie“ bauen Hunde Brücken, wo menschliche Kommunikation und Kontaktaufnahme mit an Demenz erkrankten Menschen an ihre Grenzen stoßen: Besucher auf vier Pfoten


Du möchtest uns in unserer Arbeit für Menschen mit Demenz, ihre Angehörigen und viele weitere Menschen, die Hilfe brauchen, unterstützen? Das geht ganz einfach – mit einem Los!

Für Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk, deckt der Kurs ganz eindeutig einen Bedarf: „Wir leben in einer alternden Gesellschaft, in der die Krankheit an Bedeutung zunimmt. In Deutschland gelten heute etwa 1,7 Millionen Menschen als demenzkrank.“ Der steigende Hilfebedarf spiegele sich auch in den Projektförderungen wider. „Dabei erleben wir auch, wie wichtig es Betroffenen und ihren Familien ist, dass wir ihnen Verständnis entgegenbringen. Das geht nur, wenn wir uns mit der Krankheit auseinandersetzen“, betont Kipper.

Während des 90-minütigen Kurses informiert Silke Steinke unter anderem über die verschiedenen Formen von Demenz, Hauptmerkmale der Krankheit, Verlauf, Risikofaktoren, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten. „Es ist ein schleichender Prozess und es gibt leider keine Medikamente, die die Krankheit heilen“, informiert sie. „Eine Demenz beeinflusst das Verhalten und die Persönlichkeit. Das was wir über Normen und Moralvorstellungen gelernt haben, geht unter Umständen verloren. Das macht es für Angehörige oft schwierig. Daher ist es umso wichtiger, Betroffene in ihrem Gefühl abzuholen.“

Wir wollen als Soziallotterie und Stiftung mit gutem Beispiel vorangehen und ein weiteres Zeichen gegen die Isolation Betroffener und für ein solidarisches Miteinander setzen.
– Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk

Am Ende verteilt die Demenz-Expertin Demenz-Partner-Buttons, die sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch sofort anstecken. „Wir wollen als Soziallotterie und Stiftung mit gutem Beispiel vorangehen und ein weiteres Zeichen gegen die Isolation Betroffener und für ein solidarisches Miteinander setzen“, betont Christian Kipper. Er selbst hat damit außerdem ein Versprechen eingelöst: Im Rahmen unserer Bewegung #DuHastMeinWort (siehe auch: Das Finale von #DuHastMeinWort) hat er sein Wort gegeben, Demenz-Botschafter zu werden.

Wir machen uns nicht nur durch Projektförderungen für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen stark, sondern auch durch unsere Mitwirkung an der Entwicklung der Nationalen Demenzstrategie. Die Federführung bei der Entwicklung haben das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie das Bundesministerium für Gesundheit übernommen. Die Strategie baut auf der Arbeit der Allianz für Menschen mit Demenz auf, in die wir uns bereits als Kooperationspartner eingebracht haben. Sie hat das Ziel die Situation von Menschen mit Demenz in Deutschland weiter zu verbessern und soll Anfang 2020 vom Bundeskabinett beschlossen werden.


Jeder kann Demenz Partner werden! Auf der Aktionsseite finden sowohl Organisationen, die Kurse anbieten möchten, als auch Menschen, die an einem Kurs teilnehmen möchten, alle wichtigen Infos.

Weitere spannende Artikel

Interview

Zeitzeugin im Gespräch: Erinnerungen, die ein Leben prägten

Lesezeit 7 min Lesezeit
ZukunftschancenZukunftschancen
Reportage

Wie die Deutsche Muskelschwund-Hilfe Menschen mit Duchenne-Erkrankung hilft

Lesezeit 8 Min. Lesezeit
Hilfe zur SelbsthilfeHilfe zur Selbsthilfe
Themenbeitrag

Hilfe für Trennungsväter: Damit Papa auch Papa bleibt

Lesezeit 6 Min. Lesezeit
Hilfe zur SelbsthilfeHilfe zur Selbsthilfe
Video

Tag der Nachbarn 2021: Schön war's!

Jedes Los hilft

Und alle, die mitspielen, ebenfalls! Werde auch du ein Gewinn für Menschen, die Hilfe brauchen – und unterstütze mit deinem Los unter anderem Projekte für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen.
Jetzt Los kaufen

Immer bestens informiert:

Hier kannst du kostenlos unseren wöchentlichen Gewinnzahlenticker sowie unseren sechswöchigen Newsletter abonnieren.

Vielen Dank für die Anmeldung

Bitte überprüfen Sie Ihr E-Mail Postfach, wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt, über den Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.

Da ist etwas schief gelaufen

Tut uns leid, leider konnte Ihre Anmeldung nicht übermittelt werden. Bitte versuchen Sie erneut sich für den Newsletter zu registrieren.

Frau Herr Divers
Newsletter mit allen Informationen rund um soziale Projekte, Aktionen, Events, Sonderverlosungen und vielem mehr abonnieren (alle sechs Wochen).

Gewinnzahlenticker mit den aktuellen Gewinnzahlen der Woche abonnieren (wöchentlich)