Zukunftschancen
Themenbeitrag

„Lesen ist der Zugang zur Welt“

  • 21.06.2021
  • Lesezeit3 Min.

Wir haben Bundesbildungsministerin Anja Karliczek gefragt, was Lesen für unsere Gesellschaft bedeutet und mit welchen Maßnahmen das Ministerium die Leseförderung unterstützt.

Eine Mutter mit einen Kleinkind hält ein Buch in der Hand, daneben steht ein Arzt und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek.
Bundesministerin Anja Karliczek übergibt in einer Kinderarztpraxis im Rahmen der U6-Untersuchung ein Lesestartset. (Foto: Rickel, Hans-Joachim / LS 21)

Lesen bildet, Lesen öffnet Augen, Lesen öffnet auch Herzen und Lesen macht Spaß.

Lesen ist eine Basiskompetenz, die jeder Mensch für den Zugang zur Welt und zur vollen Teilhabe an unserer Gesellschaft benötigt. In einer Demokratie sollte die junge Generation lernen, Texte kritisch zu lesen und die Fakten darin erkennen zu können.

Die Fähigkeit, fließend zu Lesen und das Gelesene in Anwendung zu bringen, entscheidet wie keine andere Grundfähigkeit über den gesamten Bildungs- und damit Lebensweg. Allerdings ist gut lesen zu lernen keine Selbstverständlichkeit.
In Deutschland können zu viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene nicht sicher lesen. Die aktuelle PISA-Studie zeigt, dass Deutschland im internationalen Vergleich zu den OECD-Staaten im Mittelfeld liegt. Positiv ist: Viele Schülerinnen und Schüler in Deutschland verfügen über eine gute Lesekompetenz und haben Freude am Lesen. Aber die PISA-Studie zeigt auch, dass ungefähr ein Fünftel unserer 15jährigen nur rudimentär lesen kann.

Als Folge der Corona-Pandemie müssen wir befürchten, dass es vor allem die leistungsschwachen Jugendlichen sind, deren Kompetenzen, auch im Lesen, sich nun weiter verschlechtern.

Sehr deutlich geworden ist uns in der Pandemie-Situation, dass Kinder nicht nur analoge Texte, sondern auch digitale Texte sicher lesen können müssen. Das erfordert aber neue Kompetenzen bei Lehrenden und Lernenden. Dazu gehören auch der Umgang mit einem digitalen Lesegerät wie Computer, Tablet oder Smartphone und die Fähigkeit, sich nicht ablenken zu lassen. Anders als ein Text in einem Buch oder in einer Zeitung bietet ein digitaler Text Links zu ähnlichen Texten, zu Schaubildern oder Fotostrecken.

– Bundesbildungsministerin Anja Karliczek

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert eine Reihe von Maßnahmen, um Menschen beim Lesenlernen zu unterstützen:

Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung (www.alphadekade.de)

Rund 6,2 Millionen Erwachsene in Deutschland können nur bruchstückhaft lesen und schreiben. Mit der Nationalen Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung haben sich Bund, Länder und gesellschaftliche Partner das Ziel gesetzt, für alle Menschen in unserem Land ausreichende Lesekompetenz sicherzustellen. Dafür haben wir zahlreiche Maßnahmen und passgenaue Angebote für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten entwickelt, durch die wir Erwachsene heute besser unterstützen, ihre Lese- und Schreibkompetenzen zu verbessern.

Lesekompetenz (www.lesestart.de, nationaler-lesepakt.de)

Das BMBF engagiert sich in breiter Form für die Verbesserung der Lesefähigkeit von Kindern und Erwachsenen durch alle Lebens- und Leselernalter hindurch. Mit den verschiedenen Projekten zur Förderung der Lesekompetenz – wie Lesestart 1-2-3, Lesen bringt uns weiter sowie Projekten mit dem Mentor Bundesverband und dem Deutschen Bibliotheksverband - soll die Sprach- und Lesefähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland verbessert werden. Geflüchteten Kindern eröffnet die Förderung bald nach ihrer Ankunft einen Zugang zur deutschen Sprache und kann so zu ihrer erfolgreichen Integration beitragen. Frau Ministerin Karliczek hat im März 2021 die Schirmherrschaft über den Nationalen Lesepakt übernommen, der ein noch breiteres gesellschaftliches Engagement für das Lesen zum Ziel hat.

BiSS und BiSS-Transfer (www.biss-sprachbildung.de)

Die Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)“ wurde im Jahr 2012 initiiert und vom BMBF mit insgesamt rund 28 Mio. € gefördert. Seit dem Jahr 2020 führen BMBF und Kultusministerkonferenz die gemeinsame Initiative in einer fünfjährigen Transferphase fort. In „BiSS-Transfer“ arbeiten rund 2.700 Kitas und Schulen in Verbünden daran, verbesserte Maßnahmen der Sprachbildung, Schreib- und Leseförderung fest in ihrer Einrichtung zu verankern. Thematische Schwerpunkte setzt BiSS-Transfer (wie auch schon BiSS) in den Themenfeldern sprachliche Bildung, Leseförderung, Schreibförderung, sprachsensibler Fachunterricht und Deutsch als Zweitsprache als Teil von Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie bei der Qualifizierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern.

Aufholprogramm

Mit dem „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona“ reagiert die Bundesregierung auf die eingetretenen Lernrückstände von Schülerinnen und Schülern wegen des Ausfalls von Präsenzunterricht sowie die psychosozialen Belastungen von Kindern, Jugendlichen und deren Familien. Dabei stellt der Bund rund eine Milliarde Euro für Fördermaßnahmen zum Abbau pandemiebedingter Lernrückstände in den Kernfächern zur Verfügung sowie eine weitere Milliarde zur Unterstützung der Kinder, Jugendlichen und deren Familien im Alltag.


Themenwoche: Wie Lesen das Miteinander stärkt

In unserem Online-Magazin beschäftigen wir uns vom 21.-27. Juni 2021 mit dem Thema Leseförderung und der Frage, wie Lesen das Miteinander und die gesellschaftliche Teilhabe stärkt. Alle Beiträge unserer Themenwoche findest du hier.

Weitere spannende Artikel

Themenbeitrag

Warum ein Papa seine Kinder verlassen musste

Lesezeit 4 Min. Lesezeit
MutmacherMutmacher
Interview

Wie das jüdische Puppentheater „Bubales“ Brücken zwischen den Kulturen baut.

Lesezeit 9 Min. Lesezeit
ZukunftschancenZukunftschancen
Themenbeitrag

Kreativ durch die Corona-Krise

Lesezeit 4 Min. Lesezeit
MutmacherMutmacher
Video

Wie ist es, mit Demenz zu leben?

Jedes Los hilft

Und alle, die mitspielen, ebenfalls! Werde auch du ein Gewinn für Menschen, die Hilfe brauchen: Unterstütze mit deinem Los soziale Projekte, die das Miteinander stärken.
Jetzt Los kaufen

Immer bestens informiert:

Hier kannst du kostenlos unseren wöchentlichen Gewinnzahlenticker sowie unseren sechswöchigen Newsletter abonnieren.

Vielen Dank für die Anmeldung

Bitte überprüfen Sie Ihr E-Mail Postfach, wir haben Ihnen eine E-Mail mit einem Bestätigungslink zugeschickt, über den Sie Ihre Anmeldung bestätigen können.

Da ist etwas schief gelaufen

Tut uns leid, leider konnte Ihre Anmeldung nicht übermittelt werden. Bitte versuchen Sie erneut sich für den Newsletter zu registrieren.

Frau Herr Divers
Newsletter mit allen Informationen rund um soziale Projekte, Aktionen, Events, Sonderverlosungen und vielem mehr abonnieren (alle sechs Wochen).

Gewinnzahlenticker mit den aktuellen Gewinnzahlen der Woche abonnieren (wöchentlich)