Krisenwohngruppe des Vereins für Kind-, Jugend- und Soziale Hilfen-Stiftung Berlin

Einrichtung wurde von der Fernsehlotterie mit 103.000 Euro gefördert.

Am kommenden Sonntag (05. Juni) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare in Berlin und Umgebung gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Krisenwohngruppe des Vereines für Kind- Jugend- und Soziale Hilfen Stiftung Berlin eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

In der Wohngruppe in Berlin Mitte werden Kindern mit ihrem Eltern in Krisensituationen aufgenommen. Das Krisenclearing soll dazu dienen, die Gefährdungslage für das Kind zu prüfen und die elterliche Kooperationsbereit-schaft und Fähigkeit sowie ihre erzieherischen Kompetenzen, für sein Wohl zu sorgen, einzuschätzen. Hierzu wird auch der Eltern-Kind-Kontakt begleitet und die Interaktion zwischen Eltern und Kind gefördert. Die Einrichtung konnte mit Hilfe der 103.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie realisiert werden.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Ein sicherer Zufluchtsort

Wenn Frauen von Häuslicher Gewalt bedroht sind, finden sie im Schutzhaus des Nordhorner Sozialdienstes katholischer Frauen Sicherheit.

Mehr erfahren

Für eine bessere Zukunft

Hilfesuchende werden Helfende: VISIONEERS unterstützt junge Menschen dabei, ihre Zukunft sowie die unseres Landes positiv zu gestalten.

Eine Anlaufstelle für Jung und Alt

In der Senioren- und Jugendbegegnungsstätte Wadgassen steht der offene Treff für Jung und Alt im Mittelpunkt.

Mehr erfahren

Kindertreff auf Rädern

Das Sportmobil der Frankfurter Caritas fährt dorthin, wo Kinder sich selbst überlassen sind und die Nachmittage auf der Straße verbringen.