Jugendwohngruppe von ConSol Dortmund gGmbH

Einrichtung wurde von Fernsehlotterie mit 31.000 Euro gefördert.

Am kommenden Sonntag (07. Februar) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare insbesondere in Dortmund gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Jugendwohngruppe von ConSol Dortmund  eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Die Jugendwohngruppe konnte mit Hilfe der 31.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie ausgestattet werden. In der Einrichtung werden minderjährige Flüchtlinge betreut, die ohne Eltern nach Deutschland gekommen sind. Die Jugendlichen werden unterstützt, in Deutschland Fuß zu fassen und in ihrer Selbstständigkeit gestärkt.

Am kommenden Sonntag werden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD von Ana Sigua und Carlotta Guna präsentiert, Betreuerinnen der Wohngruppe.

Teilen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Begegnung der Generationen

Ein Mehrgenerationenhaus in Vreden wirkt bröckelnden Familienstrukturen entgegen und bringt Generationen zusammen.

Mehr erfahren

Kinder haben Rechte

Am Kindertag stehen Kinder, ihre Bedürfnisse und Rechte im Mittelpunkt. Aber warum feiern wir ihn zweimal? Und welche Rechte haben Kinder?

Mit Sport Begegnungen schaffen

Sozialpädagoge Toni Drescher vom Stephanuswerk in Isny präsentiert am kommenden Sonntag (3.9.) die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der A

Mehr erfahren

Kleine Racker zu Besuch bei Rentnerinnen

Im „Haus der Generationen“ teilen drei Rentnerinnen ihre Geschichten, ihre Sorgen und die Wohnung. Gern gesehen: die Kinder von nebenan.