Logo der Fernsehlotterie

Hilfe für Eltern mit psychischen Erkrankungen

Seit Jahren nimmt die Zahl der psychisch erkrankten Menschen in Deutschland zu. Besonders von dieser Entwicklung betroffen: junge Mütter und Väter. Eine Wohngruppe des Deutschen Roten Kreuzes in Alzey, Rheinland-Pfalz, unterstützt diese auf dem Weg in ein eigenverantwortliches Leben.

In der DRK Wohngruppe „La Casita“ im rheinland-pfälzischen Alzey erhalten psychisch erkrankte und/oder sozial auffällige Mütter oder Väter Hilfe: Gemeinsam mit ihren Kinder (0-6 Jahre) finden sie hier ein Zuhause auf Zeit. Während des Aufenthalts soll die Erziehungsarbeit gefördert und eine positive Mutter/Vater-Kind-Beziehung aufgebaut werden. Wichtig für das Erreichen dieser Ziele ist, das Selbstwertgefühl der jungen Eltern zu stärken, auch, indem diese lernen, konstruktiv mit ihrer psychischen Erkrankung umzugehen.

Zu den Krankheitsbildern der Betroffenen gehören unter anderem posttraumatischen Belastungsstörungen, Persönlichkeitsstörungen und Essstörungen.

„Wenn Eltern psychisch krank sind ist das immer eine große Belastung für die Kinder. Deswegen gucken wir hier im Haus, dass die Bedürfnisse der Kinder an allererster Stelle stehen. Jedes Elternteil, das zu uns kommt, bekommt von Anfang an eine Betreuungsperson an die Seite gestellt“, erklärt Nicole Arendt, Dipl. Heilpädagogin in der Wohngruppe. Am kommenden Sonntag präsentiert sie die Gewinnzahlen der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Ziel von „La Casita“ in Alzey ist es, den betroffenen Eltern mit ihren Kindern langfristig ein eigenverantwortliches Leben zu ermöglichen. Die Fernsehlotterie unterstützte die DRK Wohngruppe mit 240.000 Euro.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis heute erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,9 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.500 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, Migranten sowie Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Der größte Dank geht dabei an unsere Mitspieler, die dies durch ihren Loskauf überhaupt erst möglich machen.

Mindestens 30 Prozent der Einnahmen aus dem Losverkauf der Fernsehlotterie fließen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk direkt in soziale Projekte und Einrichtungen in ganz Deutschland. Im Jahr 2017 unterstützte die traditionsreichste Soziallotterie Deutschlands 469 gemeinnützige Projekte mit rund 90 Millionen Euro. Alleine in Rheinland-Pfalz wurden im vergangenen Jahr 18 Hilfsprojekte mit über 1,9 Millionen Euro gefördert.

Förderprojekte in Ihrer Nähe
Die Fernsehlotterie fördert soziale Projekte in ganz Deutschland – auch in Ihrer Nähe! Hier können Sie sich überzeugen.
Mehr erfahren