Gut gepflegt, länger zu Hause

Hilfe für Angehörige: In der DRK-Hauskrankenpflege in Luckau finden ältere Menschen täglich für einige Stunden ein zweites Zuhause – damit sie möglichst lange in ihrem richtigen Zuhause bleiben können.

„Als berufstätige Mutter von drei Kindern kann ich mich am Tag nicht um meine Mutti kümmern. Deswegen nehme ich das Angebot sehr gern an“, sagt Jana Strauch. Sie bringt ihre Mutter jeden Tag in die Hauskranken- und Tagespflege der DRK-Sozialstation in Luckau. Hier arbeiten examinierte Krankenschwestern, Altenpflegerinnen und Pflegekräfte, die sich voll auf die Bedürfnisse ihrer Tagesgäste einstellen. Das Fachpersonal ist zudem speziell geschult, unter anderem in den Bereichen Onkologie (Krebserkrankungen), Hospizarbeit und Demenzerkrankungen.

„Wir betreuen Gäste, die alleine wohnen, aber tagsüber Unterstützung brauchen“, sagt Einrichtungsleiterin Marina Breszgott, die am kommenden Sonntag (8.10.) die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD präsentiert. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen in der DRK-Sozialstation die persönliche Zuwendung und der liebevolle Umgang mit den pflegebedürftigen Menschen. Höchstes Anliegen ist es, die älteren Menschen so weit zu unterstützen, dass sie weiter im eigenen Zuhause leben können. Dazu gehört auch, pflegende Angehörige wie Jana Strauch für einige Stunden am Tag zu entlasten. Bestätigung erhält sie von ihrer Mutter: „Die sozialen Kontakte hier tun mir sehr gut“, sagt diese.

Die Mitarbeiter der Hauskrankenpflege beraten Betroffene und Angehörige zudem in Sachen Pflege, versorgen Senioren mit Essen auf Rädern, unterstützen sie bei täglichen Haushaltsaufgaben wie Einkauf und Hausreinigung oder helfen bei zu Arzt- und Behördengängen. Auch ein Vorlese- und Rollstuhldienst gehört zu den Serviceangeboten dazu. Die Deutsche Fernsehlotterie förderte die Einrichtung mit 116.000 Euro.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis 2017 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Allein in Brandenburg hat die Deutsche Fernsehlotterie im vergangenen Jahr 18 Projekte mit rund 2,6 Millionen Euro unterstützt.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Netzwerk für Senioren

Die Caritas-Sozialstation hat eine Lösung für selbstbestimmtes Leben im eigenen Quartier gefunden.

Mehr erfahren

Nachbarschaft, die Nachbarn schafft

Freie Zufahrten, saubere Straßen: In Freiburg zeigt eine Sozialarbeiterin Nachbarn, wie sie ihre Anliegen erfolgreich umsetzen.

Keiner wird vergessen: Alt werden in Aachen

Café Malta für Menschen mit Demenz: Die Deutsche Fernsehlotterie förderte das Hilfs- und Beratungsprojekt der Malteser in Aachen-Richterich

Mehr erfahren

Sprungbrett in die Zukunft

Bislang waren die Talente dieser jungen Menschen ungenutzt. Das Campus Christophorus Jugendwerk gibt ihnen die Chance was daraus zu machen.