Fragen an Erstausstattungsprojekte

Im Förderportal der Stiftung Deutsches Hilfswerk können sich gemeinnützige Organisation digital um Fördermittel für soziale Projekte bewerben. Die folgenden Fragen werden im Förderportal im Rahmen der Projektbeschreibung gestellt.

 

Welches Problem möchten Sie lösen? (maximal 1000 Zeichen)

 

Wie sind Sie auf dieses Problem aufmerksam geworden und welche Bedarfe stellen Sie fest? (maximal 1000 Zeichen) 

 

Laden Sie den zur Erstausstattung gehörenden Raumnutzungsplan hoch. (Upload) 

 

Raumausstattungslisten (Auflistung nach Kostengruppe 600 (DIN 276) mit Gegenstandsbezeichnung, Anzahl und Netto-Einzelpreis) 

Info: Es ist ausschließlich die Erstausstattung förderfähig, die für den Betrieb sachlich und langfristig (mindestens ein Jahr) erforderlich ist. Die Ersatzbeschaffung wird grundsätzlich ausgeschlossen. 

 

Weshalb ist die Erstausstattung notwendig, um das beschriebene Problem zu lösen? (maximal 1000 Zeichen) 

Info: Beschreiben Sie dabei auch, warum ein Erwerb von Gebrauchtgegenständen nicht ausreichend ist oder nicht in Betracht kommt. 

 

Welche Zielgruppe/n sollen durch Ihr Projekt vorrangig erreicht werden? (maximal 1000 Zeichen) 

 

Inwieweit befürwortet/befürworten die Zielgruppe/n genau diese Erstausstattung, welcher Mehrwert wird darin gesehen und wie haben Sie das festgestellt? (maximal 1000 Zeichen) 

 

Wodurch zeichnet sich Ihr Projekt für die Zielgruppe/n in besonderem Maße aus? (maximal 1000 Zeichen) 

  

Für welche Art von Objekt soll die Erstausstattung erworben werden? (maximal 1000 Zeichen) 

 

Handelt es sich bei dem Objekt um ein Teilangebot eines übergeordneten Gesamtkomplexes? (Auswahl: Ja, Nein, bei Ja: Beschreibung) 

Info: Falls Ihr Vorhaben Bestandteil eines Gesamtkomplexes oder ein Teilangebot einer umfassenderen Einheit ist, beschreiben Sie diese Konstellation. Gehen Sie hierbei auch auf die jeweiligen Platzzahlen ein sowie auf inhaltliche oder räumliche Abgrenzungen. 

 

Welchem gemeinnützigen Zweck nach Abgabenordnung (§52 AO) ordnen Sie Ihr Projekt zu? (Auswahl) 

Info: Wählen Sie den Zweck aus, der Ihrem Projekt am besten entspricht. 

 

Welche Finanzierungslücken möchten Sie durch die Bewerbung um Fördermittel der Stiftung Deutsches Hilfswerk schließen? (maximal 1000 Zeichen) 

Info: Beschreiben Sie, inwiefern finanzielle Ansprüche und Finanzierungsmöglichkeiten durch die öffentliche Hand von Ihnen ausgeschöpft wurden oder durch diese nicht erfasst werden. 

 

Falls Ihre Organisation das Projekt nicht betreiben wird: Wie üben Sie beherrschenden Einfluss auf den Betreiber aus? (Auswahl: alleinmit anderen gemeinnützigen Gesellschaften (min. 51%)) 

Info: Bei einem gemeinnützigen Investor können der Bau und die inventarisierungspflichtige Ausstattung nur gefördert werden, wenn der gemeinnützige Investor allein oder mit anderen gemeinnützigen Gesellschaftern zugleich beherrschenden Einfluss (mindestens 51 %) auf den Betreiber ausübt. 

 

Was sollten wir darüber hinaus auf jeden Fall über Ihr Projekt wissen? (maximal 2000 Zeichen) 

Info: Hier haben Sie die Möglichkeit, uns weitere Informationen zu übermitteln, die uns dabei helfen könnten, Ihr Projekt noch besser zu verstehen. Beispielsweise können Sie beschreiben, wie Ihr Projekt zum solidarischen Miteinander in Deutschland beiträgt oder welche Rolle ehrenamtliches Engagement in Ihrem Projekt spielt.