Checkliste zur Förderung

Sie haben eine Idee für ein soziales Projekt, leiten selbst eines oder kennen jemanden, der ein solches initiiert hat? Mit unserer Checkliste können Sie prüfen, ob Ihr Projekt unsere Förderkriterien erfüllt.

Sechs Punkte zur Förderung

Sie wollen eine Förderung bei der Stiftung Deutsches Hilfswerk beantragen, wissen aber nicht, ob Ihr Projekt für die Förderung in Frage kommt?

Folgende sechs Punkte sollten Ihre Organisation und Ihr Projekt erfüllen, um von uns gefördert werden zu können.

Ganz wichtig: Die Checkliste dient nur als erste Orientierung und garantiert keine Förderung, auch wenn alle Punkte erfüllt sind. Die Entscheidung über eine Förderung wird in einem separaten Prüfverfahren gefällt.

1. Es werden ausschließlich gemeinnützige Organisationen gefördert. Das heißt, Sie müssen Ihrem Antrag einen aktuellen Freistellungsbescheid von der Körperschaftssteuer beifügen. Dieser Bescheid kann beim zuständigen Finanzamt bezogen werden.

2. Sie benötigen einen Nachweis der Vertretungsberechtigung in Form eines aktuellen Handels- bzw. Vereinsregisterauszugs. Diesen Auszug erhalten Sie beim zuständigen Amtsgericht.

3. Sie brauchen eine aktuell genehmigte Satzung oder einen aktuell genehmigten Gesellschaftervertrag. Wichtig: In keinem der genannten Dokumente darf es eine allgemeine Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB geben. Das heißt, ein Geschäftsführer kann eine Gesellschaft nicht bei einem Geschäft mit sich selbst (Insichgeschäft) oder mit einem Dritten, etwa einer anderen Gesellschaft, dessen Repräsentant er ist (Mehrfachvertretung), vertreten.

4. Es muss ein Kosten- und Finanzierungsplan vorgelegt werden, aus dem sich die Gesamtfinanzierung des Projektes ergibt. Dabei ist ein Eigenanteil zwischen 10% (Bau) und 20% (soziale Maßnahmen/Ausstattung) erforderlich. Die Förderung erfolgt zweckgebunden.

5. Holen Sie sich eine Stellungnahme (Befürwortung) der zuständigen Kommune ein. Dies hilft bei der Bewertung Ihres Vorhabens.

6. Die Förderung muss grundsätzlich vor dem Beginn einer Maßnahme beantragt werden. Ebenso darf die Maßnahme zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht abgeschlossen sein.

Erfüllen Sie die Kriterien, finden Sie hier alle Richtlinien sowie das Antragsformular. Bei Fragen helfen wir Ihnen gern.

Sollte Ihre Organisation den Spitzenverbänden der Deutschen Wohlfahrtspflege angehören oder diesen angeschlossen sein, gehen Sie bitte für eine mögliche Förderung auf den Dachverband zu. Dieser wird Sie bei der Antragstellung unterstützen.

Wir drücken Ihnen die Daumen für Ihr Projekt und freuen uns auf Ihren Antrag.