Förderung beantragen

Sie möchten eine Förderung bei der Stiftung Deutsches Hilfswerk beantragen? Hier finden Sie alle wichtigen Informationen.

Privatpersonen und Einrichtungen der öffentlichen Hand haben grundsätzlich keine Möglichkeit, eine Förderung zu erhalten.

Gemeinnützige Organisationen, die den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege angehören oder ihnen angeschlossen sind, reichen die Anträge bitte ausschließlich über den betreffenden Spitzenverband ein.

Gemeinnützige Organisationen, die nicht den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege angehören, reichen die Anträge, mit einer fachlichen Stellungnahme der für sie zuständigen Kommune, bitte bei der Stiftung direkt ein.

Folgende Unterlagen sind dem Antragsformular beizufügen:

  • Projektbeschreibung mit geplantem Maßnahmenbeginn
  • angedachter Kosten- und Finanzierungsplan
  • Freistellungsbescheid
  • Registerauszug
  • Satzung/Gesellschaftervertrag (derzeit geltend)

Die Stiftung behält sich vor, bei Bedarf weitere Unterlagen anzufordern.

Förderrichtlinien und -kriterien

Sowohl unsere allgemeinen Förderrichtlinien als auch unsere konkreten Förderkriterien, welche die Richtlinien ergänzen, bilden die Grundlage für die Entscheidung über eine Förderung.

Ergänzende Förderkriterien:

Formulare

Hier geht es direkt zum Antragsformular und zum Verwendungsnachweis. Zum Ausfüllen der Anträge speichern Sie diese bitte zuvor auf Ihrem Rechner. Zur Ansicht und zum Ausfüllen benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.

Termine und Vergabe

Bitte beachten Sie unsere Antragsfristen:
17. Januar 2019
23. Juli 2019

Maßgebend für eine fristgemäße Einreichung ist das Datum des Posteingangsstempels. Bitte beachten Sie zudem ggf. die Antragsfristen Ihres jeweiligen Landes- oder Spitzenverbandes.

Der Vorstand der Stiftung Deutsches Hilfswerk entscheidet zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, über die Projektförderungen. Das Stiftungskuratorium unterstützt ihn dabei ebenso wie die Stiftungsmitarbeitenden, welche sich mit den Anträgen nach Eingang intensiv auseinandersetzen und selbige für den Vorstand zur Entscheidung vorbereiten.

Die nächsten Vergabesitzungen finden am 8. Mai 2019 und am 6. November 2019 statt. Etwa eine Woche nach den Sitzungen werden Sie schriftlich informiert, ob wir Ihr Projekt fördern können. Wenn Ihr Antrag bis zur entsprechenden Vorstandssitzung nicht abschließend geprüft werden konnte, wird er automatisch in der nächsten Entscheidungsrunde berücksichtigt.

Infos zu Maßnahmen der Quartiersentwicklung

Das Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA) hat eine Handreichung zur Quartiersentwicklung veröffentlicht: „Praktische Umsetzung sozialraumorientierter Ansätze in der Altenhilfe“, 2016 (19,80 Euro, 136 Seiten, ISBN 978-3-940054-41-8).
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit auf www.kda.de

Fragen und Antworten

Sie haben Fragen zur Förderung Ihres Projekts? In unseren FAQs finden Sie auf viele Fragen eine Antwort.

Kontakt

Stiftung Deutsches Hilfswerk
Axel-Springer-Platz 3
20355 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 / 41 41 04-0
Fax: +49 (0)40 / 41 41 04-56
info@deutsches-hilfswerk.de

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zu neuen Projektvorhaben und der damit verbundenen Bewerbung um Fördermittel zu folgenden ab dem 1.2.2019 geltenden Sprechzeiten:

Dienstag von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Wir beraten Sie gern:

Ingeborg Pfeiffer (Projekte für Senioren)
Tel.: +49 (0)40 / 41 41 04-81
i.pfeiffer@deutsches-hilfswerk.de

Reto Töllner (Projekte für Kinder und Jugendliche, sonstige Projekte)
Tel.: +49 (0)40 / 41 41 04-85
r.toellner@deutsches-hilfswerk.de

Theresa Vogt (Projekte zur Quartiersentwicklung, Nachbarschaftsprojekte)
Tel.: +49 (0)40 / 41 41 04-82
t.vogt@deutsches-hilfswerk.de