Ein Treffpunkt für Familien

Das Familienzentrum in Kassel ist eine Anlaufstelle für alle Generationen: Ob Mutter, Vater, ob Kind oder Senior – jeder findet hier ein offenes Ohr.

Das Familienzentrum des DKSB Kassel e.V. ist ein Treffpunkt für Jung und Alt. „Wir unterstützen Familien, auch wenn es zu Hause mal schwierig wird“, sagt Leiterin Dörte Wahlen. In ihrer Einrichtung finden alle Menschen der Region ein vielfältiges Angebot.

So gibt es zum Beispiel den Elternkurs „Starke Eltern – starke Kinder“. Ziel ist es, Hilfestellungen im Erziehungsalltag zu geben sowie das gegenseitige Verstehen und die Kommunikation in der Familie zu fördern – alles in einer lockeren Atmosphäre, die zum Austausch anregt. Väter und Mütter, die Anregungen für die richtige Ernährung, Bewegung und Entspannung suchen, finden hier ebenfalls ein passendes Kurs-Angebot.

Darüber hinaus bietet das Familienzentrum ein umfangreiches Wochenprogramm mit Babytreff, einem Café oder einem Abendesse mit Vätern und Kindern.

Auch für Jugendliche, die sich mit Babysitten ihr Taschengeld aufbessern wollen, gibt es Unterstützung: Sie erlernen Grundlagenkenntnisse der körperlichen und psychischen Entwicklung von Kleinkindern und lernen verschiedene Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder kennen. Das Familienzentrum übernimmt zudem die Vermittlung der Babysitter an interessierte Eltern.

„Wir haben auch Angebote für Senioren“, sagt Angela Netzband, Sozialpädagogin und Familientherapeutin. „Wir bieten einen bunten Strauß an Möglichkeiten für Jung und Alt.“

Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützte den Bau des Zentrums mit 202.000 Euro. Leiterin Dörte Wahlen präsentiert am kommenden Sonntag (10.9.) die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis 2017 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Alleine in Hessen wurden vergangenes Jahr 53 Hilfsprojekte mit rund 7,3 Millionen Euro gefördert.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Netzwerk für Senioren

Die Caritas-Sozialstation hat eine Lösung für selbstbestimmtes Leben im eigenen Quartier gefunden.

Mehr erfahren

Schwangerschaft in der Corona-Krise: Wie Babylotsinnen werdenden Eltern jetzt helfen

Zur üblichen Aufregung vor der Geburt kommen derzeit bei werdenden Eltern Sorgen bezüglich Covid-19 hinzu. Die Babylotsen stehen ihnen bei.

Gut gepflegt, länger zu Hause

Am Sonntag (8.10) präsentiert Marina Breszgott, Leiterin der DRK-Hauskranken- und Tagespflege in Luckau, die Gewinnzahlen der Fernsehlotteri

Mehr erfahren

80 Jahre Altersunterschied, doch das Lachen ist das Gleiche

Die Älteren gehen zur Tagespflege, die Kids in die Kita? Es geht auch anders: In Arrach treffen Jung und Alt zusammen – mit Dreirad-Rennen.