Logo der Fernsehlotterie

Elternhaus Teddybär – Die Eltern ganz nah

Schwere Stunden gemeinsam meistern: Diese Einrichtung in Dresden ermöglicht es Eltern, ihren chronisch kranken Kindern während des Krankenhausaufenthalts nah zu sein.

Schmerzen sind nicht das Einzige, was chronisch kranke Kinder im Krankenhaus quält. Unter der langen Trennung von Eltern und Geschwistern leiden sie ebenso schwer. Oft müssen die kleinen Patienten viele Wochen im Krankenhaus verbringen – und nicht selten liegt ihr Zuhause viele Kilometer entfernt. Das Elternhaus Teddybär der Dresdner Kinderhilfe ermöglicht es Vater oder Mutter trotzdem in der Nähe ihres Kindes zu sein und ihm in schweren Zeiten Kraft zu geben.

In dreizehn möblierten Apartments können sich die Familien während des Krankenhausaufenthalts zurückziehen. Ein gemeinsamer Aufenthaltsraum bietet zudem die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen. Rückhalt erhalten die Eltern außerdem von einem Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Auch für das gesunde Geschwisterkind, das oft ungewollt ins Hintertreffen gerät, wird im Elternhaus Teddybär gesorgt. Mit der Nähe zur Klinik können sich die Eltern beiden Kindern widmen. Zudem betreuen die Mitarbeiter das gesunde Kind, spielen mit ihm oder gehen spazieren. Auch um einen Platz an der Klinikschule oder im Kindergarten in der Nähe wird sich hier gekümmert.

Die Gewissheit, dass man mit seinen Nöten nicht alleine ist und andere für einen da sind, ist für unsere Gesellschaft von unschätzbarem Wert. Die Deutsche Fernsehlotterie freut sich daher sehr, dass sie das Elternhaus Teddybär mit 475.000 Euro unterstützen konnte. Prof. Dr. Manfred Gahr, Vorstand der Dresdner Kinderhilfe e.V., präsentiert am kommenden Sonntag die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD. Dabei kommen auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Elternhauses „Teddybär“ selbst zu Wort. Einen tieferen Einblick in dieses tolle Projekt gibt zudem eine Reportage auf unserer Plattform Du bist ein Gewinn.

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau fördern: Von 1956 bis 2017 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen und Familien, Senioren, Migranten sowie Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Allein in Sachsen wurden im Jahr 2016 ganze 36 Hilfsprojekte mit über 4,5 Millionen Euro gefördert.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
Förderprojekte in Ihrer Nähe
Die Fernsehlotterie fördert soziale Projekte in ganz Deutschland – auch in Ihrer Nähe! Hier können Sie sich überzeugen.
Mehr erfahren