Die Bremer „Universität der 3. Generation“ zur besten Sendezeit im Fernsehen

Fernsehlotterie fördert Projekt mit 73.000 Euro

Das Weiterbildungsprojekt für Menschen in der nachberuflichen Bildungsphase ist ein einmaliges Modellprojekt in Deutschland. Von und für ältere Menschen ging es im Frühjahr 2012 mit neuer Ausrichtung an den Start und ist mit über tausend Teilnehmenden inzwischen wichtiger Bestandteil der Bildungslandschaft in Bremen geworden.

Die Seniorinnen und Senioren können aus einem breiten Themenspektrum und einer Vielzahl von Kursen, Vorträgen und Führungen wählen oder selber eigene Angebote kreieren. Mit Hilfe der 73.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie konnte das Projekt realisiert werden.

„Indem wir unsere Gewinnzahlen von Menschen aus den von uns geförderten Einrichtungen präsentieren lassen, stellen wir noch mehr in den Vordergrund, was wir schon seit 60 Jahren tun: möglichst vielen Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen“, so Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Netzwerk für Senioren

Die Caritas-Sozialstation hat eine Lösung für selbstbestimmtes Leben im eigenen Quartier gefunden.

Mehr erfahren

Unterwegs mit Fellnasen: YouTuber Tomatolix beim Hundebesuchsdienst

Das Thema Demenz beschäftigt auch die junge Generation: YouTuber Tomatolix besuchte für uns die Fellnasen von "4 Pfoten für Sie".

Ein neues Wir-Gefühl in Leonberg

Nicht immer ist gute Nachbarschaft selbsterständlich. Doch im Wohnquartier in Leonberg, Baden-Württemberg, entsteht ein neues Wir-Gefühl.

Mehr erfahren

Gesellschaft spielt – Wenn Brettspiele Nachbarn zusammenbringen

Wo Würfel fallen, kommen Menschen zusammen: Im Generationen-Spielecafé treffen Senioren, Jugendliche und Spiele-Kenner aufeinander.