Der Mutter-Kind-Bereich im Gertrudisheim

Der Mutter-Kind-Bereich konnte mit Hilfe der 300.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie umgebaut werden.

Am kommenden Sonntag (28. Februar) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare insbesondere in Marburg gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt der Mutter-Kind-Bereich im Gertrudisheim eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Der Mutter-Kind-Bereich der Caritas-Jugendhilfe konnte mit Hilfe der 300.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie umgebaut werden. Hier erhalten junge Mütter Unterstützung im Alltag und bei der Versorgung der Kinder. Die Beziehung zwischen Mutter und Kind soll gestärkt werden. Ziel ist es, dass die jungen Mütter eigenverantwortlich für ihr Kind sorgen können.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Der eigene Kapitän sein, bis zum Schluss

Das Hospiz ZUGvogel in Sulingen bietet Schwerstkranken und Sterbenden einen Lebens(Schutz)Raum: Bei der ganzheitlichen und lebensbejahenden

Mehr erfahren

Videospiele gegen das Vergessen

Annegret Jenkel trifft sich regelmäßig zum Zocken auf ihrer Lieblings-Konsole. Das Besondere: Sie ist 74 Jahre alt.

Ein neues Zuhause für Kinder und Jugendliche

Manchmal können Kinder und Jugendliche nicht mehr in der eigenen Familie leben. Im Antoniusheim in Hessen finden sie ein neues Zuhause.

Mehr erfahren

Alltagshelden für Alte

Aktivierung schützt vor Demenz. Darum besuchen die „Grünen Damen und Herren“ in Hamm einsame Senioren, damit sie geistig fit bleiben.