Logo der Fernsehlotterie

Demenz als eine Facette des Lebens

Deutschland leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Jährlich erkranken etwa 40.000 neu.

Die Lebensqualität der Betroffenen hängt entscheidend davon ab, wie sich die Gesellschaft ihnen gegenüber verhält. Wir wollen deshalb das solidarische Miteinander mit den Menschen mit Demenz stärken“, erklärt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsches Hilfswerk. Dafür sei es wichtig, Demenz nicht nur als Krankheit zu sehen, sondern auch als eine Facette des Lebens zu akzeptieren.

„Wir wollen Menschen mit Demenz helfen, soziale Nähe, Kontakte und das Gefühl gebraucht zu werden zu erfahren. Wenn sie ins Alltagsleben einbezogen werden, ohne dabei überfordert zu werden, trägt das zur Zufriedenheit und einem positiven Lebensgefühl bei.

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit Demenz in Potsdam hilft den Betroffenen und ihren Angehörigen. Ohne die finanzielle Unterstützung der Stiftung Deutsches Hilfswerk und der Deutschen Fernsehlotterie wären solche Projekte kaum möglich. Die Angebote zu sozialen Hilfestellungen sowie zur allgemeinen Sozialberatung sollen die Rat- und Hilfesuchenden befähigen bzw. stärken aktiv an der Verbesserung ihrer Situation mitzuwirken und Hilfe zur Selbsthilfe zu fördern.

 

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Förderprojekte in Ihrer Nähe
Die Fernsehlotterie fördert soziale Projekte in ganz Deutschland – auch in Ihrer Nähe! Hier können Sie sich überzeugen.
Mehr erfahren