Das Lotte-Lemke-Haus

Fernsehlotterie fördert die Einrichtung mit über 56.000 Euro.

Das Lotte-Lemke-Haus ist ein Gesundheitszentrum der AWO für Mütter und deren Kinder. Der stressige Alltag zwischen Beruf und Privatleben hinterlässt oft Spuren. So sind gesundheitliche Beeinträchtigungen und Erkrankungen gleichermaßen bei Müttern und Kindern vorhanden. Das Lotte-Lemke-Haus bietet Raum und Zeit sowie zahlreiche Therapievarianten, um verschiedenen Indikationen entgegen zu wirken. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützte die Einrichtung bereits 2011 mit 56.625 Euro.

Am kommenden Sonntag, den 20.03.2016, werden die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD von Annemarie Richter, Leiterin der Einrichtung, präsentiert. Bei der Vorstellung der Einrichtung kommen auch dessen Besucher selbst zu Wort.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Der eigene Kapitän sein, bis zum Schluss

Das Hospiz ZUGvogel in Sulingen bietet Schwerstkranken und Sterbenden einen Lebens(Schutz)Raum: Bei der ganzheitlichen und lebensbejahenden

Mehr erfahren

Videospiele gegen das Vergessen

Annegret Jenkel trifft sich regelmäßig zum Zocken auf ihrer Lieblings-Konsole. Das Besondere: Sie ist 74 Jahre alt.

Die Mutter-Kind-Wohngruppe der Jugendhilfe Korntal

Die Mutter-Kind-Wohngruppe der Jugendhilfe Korntal: die Fernsehlotterie förderte das "Flattichhaus" mit 110.000 Euro.

Mehr erfahren

Ein Sieg für Chancengleichheit, Demokratie und Begegnung – und ein Blick in die Zukunft

Die Bundessieger des Deutschen Nachbarschaftspreises 2018 wurden gekürt! Auch das Projekt "Netzwerk Norderstedt" war unter den Nominierten.