Das Johannes-Jänicke-Haus

Die Einrichtung wurde von der Fernsehlotterie mit über 206.000 Euro gefördert.

Das Johannes-Jänicke-Haus betreut alte und kranke Menschen mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen. Der Bau aus den 1990er Jahren, der im Dachgeschoss auch Wohnungen im Konzept „Altengerechtes Wohnen“ bietet, verfügt über einen Empfangsbereich, Aufzüge und verschiedene Fest- und Mehrzwecksäle. Von allen Fluren gibt es einen direkten Zugang zu großzügigen Terrassen, mit wundervollem Blick in den Park. Die Deutsche Fernsehlotterie unterstützte die Einrichtung mit über 206.000 Euro bei der Erneuerung der Wasserrohre im gesamten Gebäude.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Der eigene Kapitän sein, bis zum Schluss

Das Hospiz ZUGvogel in Sulingen bietet Schwerstkranken und Sterbenden einen Lebens(Schutz)Raum: Bei der ganzheitlichen und lebensbejahenden

Mehr erfahren

Videospiele gegen das Vergessen

Annegret Jenkel trifft sich regelmäßig zum Zocken auf ihrer Lieblings-Konsole. Das Besondere: Sie ist 74 Jahre alt.

Medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung

Medizinische Versorgung für Menschen ohne Krankenversicherung: Ein Projekt der Malteser in Mannheim hilft!

Mehr erfahren

Hallo Nachbar! Lust auf einen Kaffee?

Das Garten-Café in Münster ist Treffpunkt für Nachbarn: Beim Klönen über den Kuchentellerrand entsteht hier ein neues Wir-Gefühl im Viertel.