Das Deutsche Hilfswerk beteiligt sich erneut an der ConSozial

Am 6. und 7. November fand in Nürnberg Deutschlands größte Kongressmesse im Bereich der Sozialwirtschaft unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam – Sozialen Zusammenhalt stärken“ statt.

Vom Deutschen Hilfswerk geförderte Projekte präsentieren sich auf der ConSozial.

Die Stiftung Deutsches Hilfswerk fördert aus den von der Deutschen Fernsehlotterie eingespielten Zweckerträgen soziale Projekte, die das solidarische Miteinander in Deutschland stärken. Das Thema soziale Isolation nimmt hierbei an Bedeutung zu, auch vor dem Hintergrund des demografischen Wandels. In einem gemeinsam mit der Demografiewerkstatt Kommunen veranstalteten Seminar stellte die Stiftung auf der ConSozial zwei aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie geförderte Projekte vor, die auf unterschiedliche Weise gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen: das „Spielecafé der Generationen – Jung & Alt spielt“ und das Quartiersprojekt “Zu Huss im Veedel” des ambulanten Pflegedienstes zu Huss e.V. Anschließend standen die beiden Projektvertreterinnen den rund 25 Teilnehmer*innen Rede und Antwort.