Bundesratspräsident Dietmar Woidke besucht Kinderhaus “Pusteblume”

Das mit 300.000 Euro geförderte Kinder- und Jugendhospiz in Burg (Spreewald) präsentiert die Gewinnzahlen der Wochen- und Prämienziehung vom 13.09.2020

Das im Mai dieses Jahres eröffnete Kinderhaus „Pusteblume“ verbindet ein stationäres Kinder- und Jugendhospiz und eine ambulant betreute Wohngruppe zu einem ganzheitlichen Konzept. Mit dem Bau des stationären Kinder- und Jugendhospizes wird das Versorgungsnetzwerk in der Region für lebensverkürzend erkrankte Kinder und Jugendliche sowie für deren Familien komplettiert. Überregional bietet es ein Entlastungsangebot für Familien mit einem palliativ erkrankten Kind. Als am 10. August Bundesratspräsident Woidke das Kinderhaus besuchte und mit Betroffenen und deren Angehörigen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sprach, waren der Andrang und das Interesse groß.

Bundesratspräsident Dietmar Woidke traf im Kinderhaus "Pusteblume" auch auf die kleinen Gäste.
Ich finde es äußerst beeindruckend, wie aufopferungsvoll Kinder und Jugendliche hier gepflegt werden. Ich habe hier einen Ort erlebt, der eine unwahrscheinliche Kraft ausstrahlt und an dem versucht wird, den Kindern und Jugendlichen Freude und Fröhlichkeit zu schenken.
Bundesratspräsident Dietmar Woidke

„Pusteblume“ ist das erste stationäre Kinderhospiz in Brandenburg. Es ist zudem das erste Kinder- und Jugendhospiz in Deutschland, das neben 12 stationären Plätzen mit Wohnmöglichkeiten für die Eltern auch über insgesamt acht ambulante Plätze für schwerstkranke Kinder und Jugendliche verfügt. Die Verbindung von ambulanter Wohngruppe und stationärer Hospizbetreuung ist in Deutschland ein bislang einzigartiges Konzept.

 

  • Pusteblume1
    Im Johanniter-Kinderhaus "Pusteblume" wird sich intensiv um Kinder und Jugendliche gekümmert.
  • Pusteblume2
    Das von der Deutschen Fernsehlotterie mit 300.000 Euro geförderte Kinder- und Jugendhospiz ist das erste stationäre Kinderhospiz in Brandenburg.
  • Pusteblume3
    Die Verbindung von ambulanter Wohngruppe und stationärer Hospizbetreuung ist in Deutschland ein bislang einzigartiges Konzept.

Im Rahmen des Besuchs von Ministerpräsident Dietmar Woidke entstand der Beitrag für die Gewinnzahlenbekanntgabe. In seiner Funktion als Präsident des Deutschen Bundesrates ist Dietmar Woidke Schirmherr der Deutschen Fernsehlotterie. Der Bau des stationären Kinderhospizes “Pusteblume” konnte durch den Losverkauf der Soziallotterie mit 300.000 Euro gefördert werden.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Wir drücken allen Mitspielern für ihr Los die Daumen und sagen Danke, dass Sie mit Ihrem Los soziale Projekte in ganz Deutschland unterstützen und Projekte, wie das Johanniter-Kinderhaus”Pusteblume” ermöglichen!