Beratungsstelle des Evangelischen Pflegedienstes München e.V.

Fernsehlotterie fördert das Projekt mit 65.000 Euro.

Am kommenden Sonntag (22. Mai) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare in München und Umgebung gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Beratungsstelle für häusliche Pflege am Ackermannbogen in München eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Ausgehend vom Engagement der Projektgruppe Älter werden am Ackermannbogen des Bürgerschaftsvereins Ackermannbogen e.V. ist auch am Ackermannbogen in Kooperation mit dem Evangelischen Pflegedienst München e.V. ein Wohnkonzept für hilfs- und pflegebedürftige Menschen entstanden. Die Beratungsstelle ermöglicht Menschen in ihrer eigenen Wohnung alt  zu werden, auch wenn sie pflegebedürftig sind. Das Projekt konnte mit Hilfe der 65.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie realisiert werden.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Netzwerk für Senioren

Die Caritas-Sozialstation hat eine Lösung für selbstbestimmtes Leben im eigenen Quartier gefunden.

Mehr erfahren

Unterwegs mit Fellnasen: YouTuber Tomatolix beim Hundebesuchsdienst

Das Thema Demenz beschäftigt auch die junge Generation: YouTuber Tomatolix besuchte für uns die Fellnasen von "4 Pfoten für Sie".

Ein erfolgreiches Jahr für die Fernsehlotterie!

Mit rund 90 Millionen Euro Fördersumme können über 600 Projekte unterstützt werden – so viele wie noch nie.

Mehr erfahren

Ein Fest für alle Helfer

Zwei Frauen krempeln voller Zuversicht das Zusammenleben in ihren Städten um. Mit einem Dinner bedanken sie sich bei ihren vielen Helfern.