Beratungsstelle des Evangelischen Pflegedienstes München e.V.

Fernsehlotterie fördert das Projekt mit 65.000 Euro.

Am kommenden Sonntag (22. Mai) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare in München und Umgebung gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Beratungsstelle für häusliche Pflege am Ackermannbogen in München eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Ausgehend vom Engagement der Projektgruppe Älter werden am Ackermannbogen des Bürgerschaftsvereins Ackermannbogen e.V. ist auch am Ackermannbogen in Kooperation mit dem Evangelischen Pflegedienst München e.V. ein Wohnkonzept für hilfs- und pflegebedürftige Menschen entstanden. Die Beratungsstelle ermöglicht Menschen in ihrer eigenen Wohnung alt  zu werden, auch wenn sie pflegebedürftig sind. Das Projekt konnte mit Hilfe der 65.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie realisiert werden.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Mehr als ein Supermarkt

Die Caritas bietet für Menschen mit wenig Geld eine preisgünstige Alternative zum Lebensmittelgeschäft: CARIsatt Läden. So auch in Demmin.

Mehr erfahren

Für eine bessere Zukunft

Hilfesuchende werden Helfende: VISIONEERS unterstützt junge Menschen dabei, ihre Zukunft sowie die unseres Landes positiv zu gestalten.

Das Mädchenzentrum Malala in Kassel

Egal ob beim Lernen oder bei Problemen zu Hause - im Mädchenhaus in Kassel muss keiner alleine sein.

Mehr erfahren

Das Miteinander gestalten

Aktion "Du hast die Fäden in der Hand": Drei Menschen sprechen über ihre Thesen für ein gestärktes solidarisches Miteinander!