Beratungsstelle des Evangelischen Pflegedienstes München e.V.

Fernsehlotterie fördert das Projekt mit 65.000 Euro.

Am kommenden Sonntag (22. Mai) um 18:49 Uhr und 19:59 Uhr werden viele Augenpaare in München und Umgebung gespannt auf den Fernseher gerichtet sein – denn dann spielt die Beratungsstelle für häusliche Pflege am Ackermannbogen in München eine Hauptrolle bei der Gewinnzahlen-Bekanntgabe der Deutschen Fernsehlotterie in der ARD.

Ausgehend vom Engagement der Projektgruppe Älter werden am Ackermannbogen des Bürgerschaftsvereins Ackermannbogen e.V. ist auch am Ackermannbogen in Kooperation mit dem Evangelischen Pflegedienst München e.V. ein Wohnkonzept für hilfs- und pflegebedürftige Menschen entstanden. Die Beratungsstelle ermöglicht Menschen in ihrer eigenen Wohnung alt  zu werden, auch wenn sie pflegebedürftig sind. Das Projekt konnte mit Hilfe der 65.000 Euro der Deutschen Fernsehlotterie realisiert werden.

Teilen
Teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Begegnung der Generationen

Ein Mehrgenerationenhaus in Vreden wirkt bröckelnden Familienstrukturen entgegen und bringt Generationen zusammen.

Mehr erfahren

Kinder haben Rechte

Am Kindertag stehen Kinder, ihre Bedürfnisse und Rechte im Mittelpunkt. Aber warum feiern wir ihn zweimal? Und welche Rechte haben Kinder?

Kirchentag 2017: So sehen Helfer aus!

Auch im Lutherjahr 2017 ist die Deutsche Fernsehlotterie Partner des Deutschen Evangelischen Kirchentags. In Berlin wurde heute das Helfer-S

Mehr erfahren

„So herrlich frei“

Alinas Haut ist so dünn, dass die kleinste Reizung sie ernsthaft verletzen kann. Aber sie hat einen Therapeuten: die Stute Maggy.