Begleiter in ein selbstbestimmtes Leben

Ehrenamtliche in Celle setzen sich für ältere Menschen ein, die alleine leben – damit die Senioren dies auch noch möglichst lange tun können.

Wenn das Alter sich bemerkbar macht, kommt oft die Frage auf: Kann ich meinen Alltag weiterhin alleine bewältigen, sodass ich meine eigenen vier Wände nicht aufgeben muss? Denn die meisten Senioren haben den Wunsch, möglichst lange selbstbestimmt zu leben. Das muss allerdings nicht heißen, auf helfende Hände zu verzichten – im Gegenteil!

Das bundesweite Projekt „SelbstBestimmt im Alter!“, an dem auch der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen Celle als einer von 15 Modellstandorten teilnimmt, schult u.a. Ehrenamtliche zu BegleiterInnen für ältere Menschen. Sie besuchen die Senioren Zuhause und unterstützen sie im Alltag, z.B. beim Einkaufen, Kochen oder Putzen. Darüber hinaus schenken sie ihnen aber noch etwas besonders Wertvolles: Zeit. Sie spielen Gesellschaftsspiele, tauschen sich bei Kaffee und Kuchen aus, gehen spazieren und vieles mehr.

Das Konzept für das Projekt „SelbstBestimmt im Alter!“, das innovative Modelle entwickelt, um mit Hilfe von Ehrenamtlichen individuelle Hilfenetze für ältere Menschen aufzubauen, konnte dank 6.300 Euro Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie von der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS) entwickelt werden. Nun wird es mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umgesetzt.

„Für manche Menschen ist es schwierig, wenn kein Angehöriger vorhanden ist. Dann springen wir ein und schicken Seniorenbegleiter vorbei, die sich um die Menschen kümmern“, sagt Sabine Hantzko, stellvertretende Vorsitzende der BaS und Leiterin des Seniorenstützpunktes in Celle. Sie präsentiert am kommenden Sonntag (20.8.) die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis 2017 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Alleine in Niedersachsen wurden vergangenes Jahr 45 Hilfsprojekte mit rund 10 Millionen Euro gefördert.

Teilen
Teilen

Weitere spannende Artikel

Begegnung der Generationen

Ein Mehrgenerationenhaus in Vreden wirkt bröckelnden Familienstrukturen entgegen und bringt Generationen zusammen.

Mehr erfahren

Kinder haben Rechte

Am Kindertag stehen Kinder, ihre Bedürfnisse und Rechte im Mittelpunkt. Aber warum feiern wir ihn zweimal? Und welche Rechte haben Kinder?

Hilfe in Zeiten von Trennung und Kummer

Die Familienberatung in Frankfurt wurde von der Fernsehlotterie mit 253.000 Euro Euro gefördert und präsentiert am Sonntag die Gewinnzahlen

Mehr erfahren

Kinder unter Kindern

In Köln Nippes haben Jugendliche sich ihren eigenen Treffpunkt gebaut, damit sie nicht mehr auf der Straße lungern müssen.