Logo der Fernsehlotterie

Ein Fahrzeug gegen die Einsamkeit

Mobilität im eigenen Stadtteil ist für viele Senioren nicht selbstverständlich. In Aachen-Brand schafft das „Seniorenmobil“ Abhilfe: Der Fahrdienst unterstützt ältere Bürger mit Mobilitätseinschränkungen bei täglichen Erledigungen, Arztbesuchen und Freizeitaktivitäten.

Mobil zu sein ist ein menschliches Grundbedürfnis. Und es ist Bedingung für die soziale Teilhabe in der Gesellschaft. Umso wichtiger ist es, Menschen bis ins hohe Alter in ihrer selbständigen Mobilität zu unterstützen – und damit der Vereinsamung entgegenzuwirken.

Deshalb rief der Brandner Bürgerverein im Rahmen des ehrenamtlichen Projekts „Brandner Senioren bleiben mobil“ einen Fahr- und Begleitdienst ins Leben. Das „Seniorenmobil“ wird von rund 14 ehrenamtlichen Fahrern betrieben, die ältere Mitbürger zu Veranstaltungen und Terminen wie Chorproben, Stammtisch-Treff, Einkauf oder Arztbesuch begleiten. Ein tolles Projekt, das die Deutsche Fernsehlotterie mit 40.000 Euro unterstützt!

„Für mich ist es besonders schön zu sehen, dass die älteren Menschen rauskommen, Kontakte knüpfen oder pflegen können. Und dass sie auch manchmal alte Bekannte sehen, die sie schon länger nicht getroffen haben“, erzählt einer der freiwilligen Fahrer. Quartiersmanagerin Heike Bohnes fügt hinzu: „Unser Seniorenmobil ist ein kostenloser Fahrdienst, mit dem wir Mobilität für ältere Menschen im Stadtteil wieder selbstverständlich machen wollen.“ Am kommenden Sonntag präsentiert sie die Gewinnzahlen der Fernsehlotterie in der ARD.

Die Deutsche Fernsehlotterie

Seit über 60 Jahren lernen wir, wo Hilfe nötig ist. So können wir zu jeder Zeit zielgenau unterstützen: Von 1956 bis 2017 erzielte die Fernsehlotterie einen karitativen Zweckertrag von über 1,8 Milliarden Euro und konnte damit mehr als 8.000 Projekte fördern. Kindern, Jugendlichen, Familien und Senioren, kranken Menschen und Menschen mit Behinderung wird so ein besseres Leben ermöglicht. Allein in Nordrhein-Westfalen förderten wir 2016 insgesamt 88 Projekte mit rund 12 Millionen Euro.

  • 3a
  • 1
  • 3
  • 4
  • 6